Module: sdw/templates/containerGUI/mapContainerView

Dieses Modul definiert die Klasse mapContainerView.

Author:
  • sdw.systems
Source:
See:

Extends

Requires

Members

markerIcons

Properties:
Name Type Description
markerIcons Array.<Leaflet.Icon>

Marker-Icons in den Grundfarben

Source:

markers

Properties:
Name Type Description
markers Array.<Leaflet.Marker>

Assoziativer Array der Marker auf der Map, Zugriff erfolgt über die ID des POI

Source:

moduleName

Properties:
Name Type Description
moduleName String

Name des Moduls aus lokaler Konstante

Source:

Methods

createMarker(poi, resetMap)

Fügt einen neuen Marker hinzu falls er nicht schon existiert

Parameters:
Name Type Description
poi Object

Zeiger auf ein POI-Objekt, für ein Marker gesetzt werden soll oder dessen Marker gelöscht werden soll

resetMap boolean

Falls resetMap==true wird die Karte wird so gezoomt und zentriert, das alle Marker sichtbar sind

Source:

createMarkerIcons()

Baut Marker-Icons vom Typ Leaflet.Icon in den Grundfarben "black","blue","green","grey","orange","red","violet","yellow" Jeder Marker verwendet eines dieser Icons. Welches verwendet wird bestimmt das POI-Objekt in seiner Color-Eigenschaft.

Source:

deleteAllMarkers()

Löscht alle existierenden Marker und resetted die Map.

Source:

deleteMarker(id, resetMap)

Löscht einen existierenden Marker.

Parameters:
Name Type Description
id UUID

ID des POI-Objekt, für das der Marker gebaut worden ist

resetMap boolean

Falls resetMap==true wird die Karte wird so gezoomt und zentriert, das alle Marker sichtbar sind

Source:

dispose()

Gibt die Ressourcen der Map frei. Ruft die Implementierung der Basisklasse auf.

Source:

geoDecode(lat, lon, callback)

Geodekodiert die übergebenen Koordinaten. Läuft natürlich asynchron. Wenn der Server geantwortet hat wird lat, lon und das Ergebnis als Parameter in den Callback gesteckt.

Parameters:
Name Type Description
lat Decimal

Breite

lon Decimal

Länge

callback Callback

Wird mit lat, lon und der Serverantwort als Ergebnis aufgerufen

Source:

highlightMarker(id)

Macht irgendwas mit einem existierenden Marker um ihn prominent hervorzuheben. Kann von den abgeleiteten Klassen überschrieben werden. Diese Implementierung poppt den Tooltip des Markers auf.

Parameters:
Name Type Description
id UUID

ID des POI-Objekt, für das der Marker gebaut worden ist

Source:

initialize()

Wird von der Basisklasse aufgerufen wenn das GUI fertig ist und erzeugt und initialisiert das Map-Objekt. Dieses zeigt in der Eigenschaft this.delegate auf dieses Objekt.

Source:

onMapClick(lat, lon, response, evt)

Wird vom Map-Objekt aufgerufen wenn auf die Map geklickt wurde, aber nicht auf einen Marker. Die Map geodekodiert die Koordinaten asynchron und rift diese Mathode mit dem Ergebnisder Geodekodierung als Parameter auf. Kann von den abgeleiteten Klassen überschrieben werden. werden. Diese Implementierung ruft nur die callbackOnMapClick-Methode der registrierten Perspektiven auf. Diese müssen dann entschieden was zu tun ist.

Parameters:
Name Type Description
lat Decimal

Breite der angeklickten Koordinate. Die Breite im response-Objekt ist die Breite nach der Geodekodierung und kann abweichen weil die Geodekodierung z.B. den Mittelpunkt eines Platzes bevorzugt.

lon Decimal

Länge der angeklickten Koordinate. Die Länge im response-Objekt ist die Länge nach der Geodekodierung und kann abweichen weil die Geodekodierung z.B. den Mittelpunkt eines Platzes bevorzugt.

response Object

Ergebnis der asynchron druchgeführten Geodekodierung.

evt Object

Das Eventobjekt

Source:

onMarkerClick(id, options, evt)

Wird vom Marker aufgerufen wenn drauf geklickt wird. Kann von den abgeleiteten Klassen überschrieben werden. Diese Implementierung ruft nur die callbackOnMarkerClick-Methode der Perspektive auf.

Parameters:
Name Type Description
id UUID

Die Id des Markers. Diese entspricht der ID des POI und ist die Referenz auf den POI im assoziativen Array

options Object

Parameterobjekt des Markers. Alle Optionen, die beim Erzeugen des Markers übergeben worden sind.

evt Object

Das Eventobjekt

Source:

onMarkerDragged(lat, lon, geo, options, evt)

Wird vom Marker aufgerufen nachdem er verschoben worden ist. Kann von den abgeleiteten Klassen überschrieben werden. Diese Implementierung ruft nur die callbackOnMarkerDragged-Methode der Perspektive auf.

Parameters:
Name Type Description
lat Decimal

Breite

lon Decimal

Länge

geo Object

Ergebnis der Geodekodierung der neuen Position des Markers

options Object

Parameterobjekt des Markers. Alle Optionen, die beim Erzeugen des Markers übergeben worden sind.

evt Object

Das Eventobjekt

Source:

resetMap(deleteAllMarkers)

Setzt die karte auf die Koordinaten und den Zoom-Level des Mandanten zurück falls keine Marker auf der Karte sind. Falls es marker gibt wird die Karte auf den Mittelpunkt der Marker zentriert ein ein solches Zoomlevel eingestellt dass alle Marker sichtbar sind. Kann von den abgeleiteten klassen überschrieben werden.

Parameters:
Name Type Description
deleteAllMarkers Boolean

Falls true werden vor dem Reset alle Marker gelöscht

Source:

resetMapToDefaultCoordinatesAndZoomLevel()

Setzt die Karte auf die Koordinaten und den Zoom-Level des Mandanten zurück. Kann von den abgeleiteten klassen überschrieben werden.

Source:

setProperties()

Überschreibt die Implementierung der Basisklasse

  1. Lädt die Dialogklasse
  2. Baut die MarkerItems in den Grundfarben durch Aufruf von this.createMarkerIcons
Source: